Diese Seite:

2012.11.22, 13:00 - 2012.11.23, 00:00
e-nova Internationaler Kongress 2012

Etwa 40 % des Gesamtenergieverbrauchs entfallen auf den Gebäudesektor. Nicht nur die Erzeugung und Bereitstellung der Energie für den Betrieb sondern auch der Bau sowie der Rückbau der gebauten Infrastruktur belastet unsere Umwelt. Weiters steht die Struktur der Energieversorgung vor einem Wandel mit Chancen und Risiken für den Gebäudesektor.

Vor diesem Hintergrund gibt es klare Zielsetzungen und den An-spruch die Energieeffizienz und die Nutzung von Potentialen des Einsatzes Erneuerbarer Energieträger - wo möglich - im Gebäude-sektor zu steigern. Die Anforderungen und Herausforderungen bei der Umsetzung dieser Vision reichen von energie- und informationstechnischen Aspekten bis hin in den Bereich Ökologie sowie Behaglichkeit / Gesundheit der NutzerInnen.

Am 22. November wird Philipp Kaufmann die Keynote zum Thema "Ethisches Handeln in der Bau- und Immobilienbranche: Utopie oder Realität?" halten.

Kongressthema:
Nachhaltige Gebäude
Ansprüche – Anforderungen - Herausforderungen
Kongressbeiträge können dabei folgende Aspekte behandeln:
  • Ansprüche
Was sind die Ansprüche der NutzerInnen an Gebäude der Zukunft hinsichtlich Energie, Behaglichkeit, Ökologie und Nachhaltigkeit?
Welche Ansprüche stellt die Energieversorgung an Gebäude?
  • Anforderungen
Wie smart müssen Gebäude vor diesem Hintergrund sein und wo liegen die Grenzen der Machbarkeit und der Nutzerakzeptanz?
  • Herausforderungen
Welche Herausforderungen ergeben sich dadurch für:
  • Sicherheitstechnische Fragen bei Bau/Betrieb von Gebäuden
  • Compliance im Bereich Facility Management
  • Sanierung des Gebäudebestands

Beiträge können sowohl den Neubau als auch den Gebäude-bestand und alle Arten von Nutzungskategorien adressieren.
Beiträge zu innovativen Konzepten, Produktinnovationen und Best-Practice Beispielen sind ausdrücklich erwünscht.
Nützen Sie die Chance, stellen Sie Ihre Forschungsergebnisse / Erfahrungen im Rahmen der e-nova 2012 vor und diskutieren Sie mit ExpertInnen aus dem In- und Ausland.
Leider ist es derzeit nicht möglich, in Ihrem Browser GoogleMaps anzuzeigen.
Lage der Veranstaltung