Diese Seite:

Presse

Texte und Bildmaterial für Journalisten

 
  • 2014.10.07 - ÖGNI @ EXPO REAL 2014: Fünf DGBN Auszeichnungen am ersten Tag
    Die EXPO REAL 2014, die führende Leitmesse der internationalen Immobilienwirtschaft, stand am Montag, dem 6. Oktober 2014, ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit: Die Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI), welche das internationale DGNB System in Österreich anwendet, durfte fünf Gebäudezertifikate an Leuchtturmprojekte der Nachhaltigkeit verleihen.
     
  • 2014.09.30 - ÖGNI: 5 Jahre und kein bisschen leise
    Am 29.09.2014 feierte die Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI) ihren 5. Gründertag in der Blauen Lagune. Der Verein ist die erste Grassroot-Bewegung, bei der alle Stakeholder, die sich mit Immobilien beschäftigen, an einem Tisch sitzen und gemeinsam am Paradigmenwechsel hin zur Nachhaltigkeit arbeiten. Mit 99 zertifizierten Gebäuden und 5 ethischen Unternehmen konnten Meilensteine erzielt werden.

    Bildinfo:
    Bild 1: ÖGNI Ehrenmitglied Univ.-Prof. Dr. Karin Stieldorf (TU Wien)
    Bild 2: Gründungspräsident Philipp Kaufmann freut sich über das fünfjährige Bestehen der ÖGNI
     
  • 2014.05.21 - Die Immobilienwirtschaft im Zeichen von GREET VIENNA und best[and]IMMO
    Vom 19. bis 20. Mai 2014 ging mit der GREET VIENNA eine hochkarätig besetzte Konferenz mit Besuchern aus dem gesamten CEE & SEE Raum über die Bühne. Heute, am 22. Mai 2014 steht schon der nächste Pflichttermin für die Entscheider der Immobilienbranche vor der Türe: Die best[and]IMMO – diese findet im NH Hotel am Vienna Airport statt und steht ganz im Zeichen des Bestandes. Ganz klar, dass hier die Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI) nicht fehlen darf.

    Bildbeschreibung: Podiumsdiskussion GREET VIENNA. Podium vlnr.: Ewald Müller (Alukönigstahl), Marc Guido Höhne (Drees & Sommer), Philipp Kaufmann (ÖGNI), Andreas Köttl (value one Holding AG) und Wolfgang Scheibenpflug (Flughafen Wien) diskutieren unter der Leitung von Wojciech Czaja (derStandard.at) zum Thema Stadtquartiere.

    Bildrechte: Maringer, Cityfoto.
     
  • 2014.05.20 - "Gate 2" als Leuchtturmprojekt für nachhaltiges Bauen ausgezeichnet
    Im Rahmen der gestrigen GREET VIENNA wurde das noch
    in Bau befindliche Gate 2 als Meilenstein der österreichischen Baukultur ausgezeichnet.
     
  • 2014.05.19 - ÖGNI: Sieben auf einen Streich (GREET VIENNA 2014)
    Im Rahmen der GREET VIENNA, dem Treffpunkt für Entscheider der Immobilienbranche aus dem CEE & SEE Raum, zeichnete die Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI) sieben Leuchtturmprojekte der Nachhaltigkeit aus. Jedes ausgezeichnete Gebäude ist für sich ein Meilenstein der österreichischen Baukultur. Mit der großen Vielfalt an unterschiedlichen Nutzungsarten, wie studentisches Wohnen, Büro, Wohnen oder Logistik, beweist die ÖGNI die große Leistungsfähigkeit des internationalen DGNB Systems, welches mit Sicherheit Transparenz der geplanten bzw. ausgeführten Qualitäten bietet.

    Fotocredit: ÖGNI / Andreas Maringer (cityfoto.at)
     
  • 2014.05.07 - ÖGNI eröffnet neues Service Center vor den Toren Wiens
    Die Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI) bietet ihren Mitgliedern und allen Interessenten eine neue Servicestelle im Osten Österreichs. Neben der Geschäftsstelle in Linz werden Anfragen zu Gebäudezertifizierungen nun auch in der Blauen Lagune persönlich beantwortet.
     
  • 2014.04.16 - ÖGNI: Immobilienwirtschaft kann Löwenanteil zur Klimarettung beitragen
    2.000 Seiten Papier lassen sich in einem Satz zusammenfassen: „Es kostet nicht die Welt, den Planeten zu retten“, so Ottmar Edenhofer, Vorsitzender des Weltklimarates (IPCC) über den dritten Teil des UNO-Klimaberichtes. Trotz steigender Treibhausgasemissionen gäbe es demnach noch immer eine Chance, die Erderwärmung in den Griff zu bekommen, und das auch noch zu einem leistbaren Preis. Der Bau- und Immobilienwirtschaft kommt dabei eine Schlüsselrolle zu, denn 40 Prozent des globalen Energieverbrauches werden durch Gebäude, deren Bau und Bewirtschaftung verursacht.
     
  • 2014.04.07 - ÖGNI: Sozialen Wohnbau durch Nachhaltigkeit aufwerten
    Der kürzlich vom oö. Wohnbaulandesrat Dr. Manfred Haimbuchner präsentierte Standardausstattungskatalog für den sozialen Wohnbau sieht umfrangreiche Einsparungen bei der Errichtung von neuer Wohnbauvorhaben vor. Die ÖGNI fordert im Gegenzug einmal mehr, den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie in den Fokus zu rücken und damit Immobilien mit Mehrwert zu schaffen.
     
  • 2013.12.16 - ÖGNI: Sieben-Punkte Reformprogramm für Wachstum durch Nachhaltigkeit
    Die Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI) appelliert in ihrem am 16.12. vorgestellten Sieben-Punkte-Reformprogramm an die neue Bundesregierung, die Grundlagen für den Paradigmenwechsel hin zur Nachhaltigkeit rasch zu legen.

    Bild, v.l.n.r.: ÖGNI-Botschafter Peter Engert, ÖGNI GmbH Geschäftsführerin Ines Reiter, ÖGNI Präsident Philipp Kaufmann
     
  • 2013.12.02 - Ines Reiter erste Geschäftsführerin der ÖGNI GmbH
    Die Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI), welche 2009 von 125 Gründern der Bau- und Immobilienwirtschaft ins Leben gerufen wurde, gründete die ÖGNI GmbH. Als erste Geschäftsführerin ist Ines Reiter, welche schon bisher in der Geschäftsstelle tätig war, bestellt worden.
     
  • 2013.11.21 - Lukas Lang baut Nachhaltigkeit mit System
    Anlässlich der DGNB-Zertifizierung für das STRABAG Bürogebäude in
    Wiener Neustadt luden ÖGNI Gründungspräsident Philipp Kaufmann
    und Lukas Lang Building Technologies Geschäftsführerin Renate
    Jauk zur Pressekonferenz. Im Anschluss daran konnten sich die
    anwesenden Journalisten bei einer Führung durch das Bürogebäude von
    der zukunftsweisenden Lukas Lang Bautechnologie überzeugen.

    Bildinfo: Bmstr. DI (FH) Mag. (FH) Renate Jauk (Geschäftsführung Lukas Lang Building Technologies) und Philipp Kaufmann (Gründungspräsident ÖGNI)
    Fotocredit: Welldone Werbung und PR GmbH/APA-Fotoservice/Buchache
     
  • 2013.11.13 - 3. EPD Tagung: Nachhaltiges Bauen verlangt nach (neuen) Qualitäten der Information
    Gemeinsam mit PE INTERNATIONAL lud die Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft zur 3. EPD Tagung ins Schloss Schönbrunn ein. Internationale Experten der Bau- und Immobilienwirtschaft erörterten am 29. Oktober 2013 den aktuellen Stand der Nachhaltigkeit bei Baustoffen und deren Verwendung bei Blue Buildings.

    Bild v.l.n.r.: Philipp Kaufmann, Wolfgang Lukaschek, Wolfgang Mairhofer, Knut Drugowitsch, Burkhart Lehmann
     
  • 2013.06.14 - IG Immobilien am goldenen Mittelweg der Nachhaltigkeit
    Die Nationalbanktochter IG Immobilien ist Vorreiter der Nachhaltigkeit und ist von der ÖGNI auf der GREET als ethisches Unternehmen zertifiziert worden. Schon bisher sind die Immobilien der IG Immobilien mit dem internationalen Gebäudezertifizierungssystem DGNB ausgezeichnet worden. Das Unternehmen ist mit Rhomberg und der CA Immo am goldenen Mittelweg und lebt vor, wie die Nachhaltigkeit bei den Produkten und vor allem auch bei der Organisation, sprich den Prozessen, Realität wird.

    Foto Unternehmenszertifikat IG Immobilien: (Copyright cityfoto.at/Roland Pelzl): v.l.n.r: Philipp Kaufmann (ÖGNI Gründungspräsident), Karin Assem-Honsik, Hermann Klein (beide IG Immobilien Management GmbH)

    Grafik: Holistic Sustainable Matrix
     
  • 2013.06.13 - Die Immobilienwirtschaft feierte die Nachhaltigkeit auf der GREET
    Seit einem Jahr zeichnete die ÖGNI 33 Leuchtturmprojekte der Nachhaltigkeit mit über 1 Mio. m² BGF aus, darunter die Wiener Vorzeigeprojekte TownTown CB 09 und Smart Office (Nordbahnstr. 3). Aber nicht nur der Neubau spielt eine zentrale Rolle sondern vor allem der Bestand, der fast 50 Prozent der zertifizierten Fläche ausmacht.

    Pressefoto 1, Smart Office (Nordbahnstraße 3):
    vlnr.: Norbert Onkelbach, Sebastian Junghänel, Georg Daniel Keppel (alle HOCHTIEF Solutions AG), ÖGNI Gründungspräsident Philipp Kaufmann

    Pressefoto 2, TOWNTOWN Company Building 09
    vlnr.: Hans-Joachim Kast (STC), Urs Waibel (ILF und STC), ÖGNI Gründungspräsident Philipp Kaufmann
     
  • 2013.02.06 - ÖGNI und DGNB- gemeinsam und geeint
    Wien (OTS) - Nachhaltiges Bauen ist keine nationale Aufgabe, sondern erfordert internationales Handeln. Erstmals tagten die Leitungsorgane der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen und ÖGNI gemeinsam an einem Ort - am 04.02.2013 in Wien.

    Bildinfo: Gemeinsam und geeint: Die Leitungsorgane der DGNB und ÖGNI
     
  • 2013.01.29 - Smart ist der Trend für 2013 - Bauherrenkongress 2013
    Rund 200 Teilnehmer kamen am 24.01.2013 auf den traditionellen Bauherrenkongress 2013 nach Linz. Die themensetzende Veranstaltung verknüpfte das innovative Smart Building Thema mit der großen Herausforderung des Gebäudebestands.

    Bildinfo: Bernhard Herzog (M.O.O.CON), Peter Weinelt (Wien Energie Stromnetz), Ludger Hovestadt (ETH Zürich), Karl Friedl (M.O.O.CON) und Philipp Kaufmann (ÖGNI)
     
  • 2013.01.07 - ÖGNI Jahrespressekonferenz
    Wien, 07.01.2013 – Der formale Jahreswechsel hat an den Rahmenbedingungen der Bau- und Immobilienwirtschaft nichts geändert: Klimawandel und Finanzkrise, welche die Finanzierung von herkömmlichen Objekten schwieriger macht, sind noch dringendere Herausforderungen als zuvor. Hinzu kommt eine mögliche Eintrübung der wirtschaftlichen Großwetterlage. Für das Jahr 2013 hat sich ÖGNI daher praxisnahe Ziele gesetzt, denn „wir verstehen uns als Motor, der aktiv Themen anschiebt und die Umsetzung auch tatsächlich ermöglicht“, so ÖGNI Gründungspräsident Philipp Kaufmann.

    Bildinfo:
    vlnr.:
    Elisabeth Wenzl, Geschäftsführerin Familie & Beruf Management GmbH, ÖGNI Gründungspräsident Philipp Kaufmann
     
  • 2012.10.16 - KGAL:österreischischer Bestand für Nachhaltigkeit ausgezeichnet
    Auf der EXPO REAL erhielt die KGAL gleich acht BlueCARDs . Damit hat ein Eigentümer zum ersten Mal für ein ganzes Bestandsportfolio – die Büroimmobilien in den KGAL Publikumsfonds – nachgewiesen, dass seine Objekte allen Kriterien der Nachhaltigkeit entsprechen.

    Die Liste der BLueCARD-zertifizierten Objekte ist in einem separaten Dokument beigefügt.

    Bildinfo: Philipp Kaufmann (ÖGNI-Gründungspräsident) und Stefan Ziegler (Mitglied der Geschäftsführung der KGAL und zuständig für den Bereich Immobilien)
    Fotocredits: Marcus Schlaf, München
     
  • 2012.10.04 - 3. ÖGNI Gründertag 2012
    Anlässlich des 3. Gründertages der ÖGNI wurden im Tagungszentrum des Schlosses Schönbrunn fünf Vor- / Zertifikate und eine Blue Card verliehen.

    Bildinfo:
    vlnr.: DI Reinhard Labugger (RM-Engineering), DI Matthias Pack, Mag. Nikolaus Lallitsch, Ing. Helmut Baudendistel (alle Raiffeisen-Landesbank Steiermark) und MMag. Philipp Kaufman (ÖGNI).
     
  • 2012.09.25 - Intensive Aufklärung: ÖGNI lässt nicht locker
    Am 29. September 2012 wird die Österreichische
    Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI) drei Jahre
    alt. ÖGNI treibt das Thema Nachhaltigkeit weiter an, u.a. mit neuen
    Arbeitsgruppen und auf zahlreichen Veranstaltungen wie der EXPO REAL,
    der EPD-Tagung u.v.m.
     
  • 2012.06.28 - ÖGNI Sommerfest 2012
    Am Donnerstag, den 28.06.2012, feierte die Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft ÖGNI das traditionelle Sommerfest in Linz. Über 100 Gäste feierten mit ÖGNI das erste Jahr in der Geschäftsstelle in Linz.

    Pressefoto:
    ÖGNI Gründungspräsident Philipp Kaufmann und Landtagsabgeordnete Maria Wageneder
     
  • 2012.06.28 - Vier neue BlueBuildings auf der GEWINN Real Estate Conference ausgezeichnet
    Im Rahmen der GEWINN Real Estate Conference am 14. Juni 2012 in Wien wurden von WKW-Präsidentin Brigitte Jank, ÖGNI-Gründungspräsident Philipp Kaufmann und Gastgeber Professor Georg Wailand vier Gebäude als Leuchttürme der Nachhaltigkeit ausgezeichnet: Der Wohnbau W124 und der OBI Heimwerkermarkt Triesterstraße wurden vorzertifiziert, für das Optimum und die Generaldirektion der Allianz Elementar Versicherung wurden BlueCARDs ausgestellt.
     
  • 2012.06.01 - Zwei Jahre Nachhaltigkeits-Revolution
    Im Mai 2010 zeichnete die ÖGNI erstmals Projekte in Österreich aus - seither hat sich in der Bau- und Immobilienbranche viel bewegt.
    Mit der Initialzündung der ÖGNI hat es einen Ruck in der Bau- und Immobilienbranche gegeben: Waren es zu Beginn 150 Gründer, so beschäftigen sich heute mehr als 400 Experten und mehr als 280 Mitglieder intensiv mit den Fragen der Nachhaltigkeit und welche Auswirkungen diese haben.
     
  • 2012.05.15 - Raiffeisen evolution: 100 Meter und ein ÖGNI-Vorzertifikat
    Das Raiffeisen evolution Projekt Promenada in Bukarest wurde mit dem Vorzertifikat in Gold ausgezeichnet. Gleichzeitig feierte die RE die Erreichung der 100 Meter- Marke des Sky- Tower.
     
  • 2012.05.14 - PA ImmoNachhaltigkeitsstudie
    Die Ergebnisse der Studie "Nachhaltige Immobilien – was sagt der Konsument" wurden am 14. Mai präsentiert. Ein überraschendes Ergebnis ist  unter anderem die Tatsache, dass ein Großteil der Konsumenten bereit wäre, für ein Blue Building mehr zu bezahlen. Ein weiteres Ergebnis der Studie: Die Leute suchen nachhaltigen Wohnraum, das Angebot entspricht aber nicht ihren Anforderungen. Immobilienbranche und Politik sind aufgefordert, auf die Wünsche der Konsumenten besser einzugehen und diese umzusetzen.
     
  • 2012.04.25 - Zertifikatsverleihung MGC
    Das MGC Mode- und Textilgroßhandelscenter St. Marx in Wien wurde als erstes Bestandsgebäude in Österreich von ÖGNI mit dem DGNB- Zertifikat in Gold ausgezeichnet. Zu diesem Anlass wurde im MGC zum Pressegespräch "Ist der Bestand der bessere Neubau?" geladen.

    Pressefoto:
    Im Bild v.l.n.r. Architekt Thomas Feiger, Dr. Ariel Muzicant, Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou, MMag. Philipp Kaufmann, Mag. Doris Wirth
     
  • 2012.04.18 - Spatenstich SPAR Klimaschutz Supermarkt Linz
    Der SPAR-Klimaschutz-Supermarkt in der Linzer Ziegeleistraße wird die erste oberösterreichische Handelsimmobilie sein, die von ÖGNI in Gold zertifiziert wird.

    Pressefoto:
    Mit dem Spatenstich für den SPAR-Klimaschutz-Supermarkt in der Ziegeleistraße in Linz ein Zeichen für den Klima- und Umweltschutz setzen (v.l.): Jakob Leitner, Geschäftsführer der regionalen SPAR-Zentrale Marchtrenk, Rudi Anschober, Landesrat, Dr. Franz Dobusch, Bürgermeister von Linz und MMag. Philipp Kaufmann von ÖGNI.
     
  • 2012.03.13 - ÖGNI auf der Mipim 2012
    Das Resumee der Immobilienmesse Mipim 2012 in Cannes
     
  • 2012.02.20 - ÖGNI bedauert das Aus der REAL VIENNA
    Das Ende der REAL VIENNA ist besiegelt, was ÖGNI sehr schade findet. ÖGNI setzt die Hoffnung nun auf Initiativen anderer Marktteilnehmer abseits der Messe, die den Gedanken verfolgen, Wien als Mittelpunkt des CEE-Raums zu verankern, und begrüßt jedes derartige Engagement.
     
  • 2012.01.27 - Bauherrenkongress 2012
    Der Bauherrenkongress 2012 ging mit nationalen und internationalen Experten der Frage nach, wie ökonomische und ökologische Aspekte die Immobilienwirtschaft konkret verändern werden.
     
  • 2012.01.13 - ImmoBranche Kalender
    Die Bau- und Immobilienbranche professionalisiert sich mit einem gemeinsamen Kalender.
     
  • 2011.12.07 - Eröffnung energieautarker SPAR
    Am 07.12.2011 eröffnete Spar in der Grazer Floßlendstraße 11 den SPAR-Klimaschutz-Supermarkt, der erstmals energieautark ist.
     
  • 2011.09.29 - ÖGNI Gründertag 2011
    Gründungsmitglieder der ÖGNI präsentieren sich mit ihren Leuchtturmprojekten als Vorreiter bei der Errichtung von Blue Buildings.