Nachhaltig planen, bauen und betreiben mit BIM

Am 20. September 2018 öffnete Drees & Sommer in Wien-Mitte seine Tore und empfing zusammen mit ÖGNI knapp 40 Teilnehmer.

„Wie können Effizienz und ressourcenschonende Bauweise durch den Einsatz des digitalen Gebäudezwillings gewährleistet werden? Welche Prozesse und Rahmenbedingungen wirken unterstützend im Building Information Modeling?“ Fragen wie diese wurden durch die hochrangigen Speaker, Michal Rontsinsky (BIM-Manager Drees & Sommer), Marc-Guido Höhne (Geschäftsführer Drees & Sommer Österreich) und Peter Engert (Geschäftsführer ÖGNI) beantwortet und diskutiert.

Begrüßt wurden die Gäste durch Nadja Pröwer.

In seinem Vortrag berichtete Michal Rontsinsky aus seinen Erfahrungen der letzten Jahre, wie durch den richtigen Einsatz von BIM nachhaltig geplant, gebaut und betrieben werden kann. Dies illustrierte er durch Einblicke in die Projekte CHEM und Flugfeld Klinikum Böblingen. Lean BIM Construction ist ein weiterer Aspekt, der die Nachhaltigkeit in der Bau- und Immobilienbranche erhöhen wird. Ansätze wie diese werden in der neugegründeten Arbeitsgruppe der ÖGNI „BIM & Nachhaltigkeit“ diskutiert, an der Michal Rontsinsky bereits teilnimmt.

In einer Art Doppelconférence folgten die beiden Referenten Peter Engert und Marc Guido Höhne.

Peter Engert ist seit bald 2 Jahren Geschäftsführer der ÖGNI, im Mittelpunkt der Arbeit der ÖGNI steht die Zertifizierung von nachhaltigen Gebäuden – sogenannten Blue Buildings. Blue Buildings sind Gebäude, bei denen alle drei Säulen der Nachhaltigkeit berücksichtigt werden, indem neben den ökologischen, ökonomischen und soziokulturellen Aspekten auch die Prozessqualität, die technische Qualität und der Standort über den gesamten Lebenszyklus hinweg bewertet werden. Aus dieser Perspektive betrachtet, formulierte Peter Engert seine Befürwortung des BIM-Einsatzes, da die Nachhaltigkeit davon profitiere.

Marc Guido Höhne präsentierte den Building Material Scout als digitales Tool für die Nachhaltigkeit. Diese von Drees & Sommer initiierte Plattform führt Ökolabels, Gesundes Bauen, Green Building, Kreislaufwirtschaft und BIM zusammen.

Aus den Vorträgen ergaben sich im Nachgang spannende Gespräche, die bei einem Glas Wein und herbstlichem Flying Buffet weitergeführt wurden.

Text: Natalie Chrstos, Drees & Sommer