NewsletterAnmeldung

Sie wollen mehr über die ÖGNI erfahren?
Jetzt Newsletter abonnieren!

ÖGNI Arbeitsgruppe – CO2-freie Baustelle

Wie eine CO2-freie Baustelle gelingen kann

Klimaziele müssen erreicht, Materialien effizient genutzt werden und gleichzeitig müssen Ressourcen geschont und Arbeitsabläufe optimiert werden.
Es gilt alle Aktivitäten, die für den Bau einer Immobilie nötig sind, bestmöglich aufeinander abzustimmen, alle überflüssigen Tätigkeiten, Materialien und Transporte zu vermeiden. Um schnellere Bauzeiten mit gleichzeitig weniger CO2-intensiven An- und Abfahrten zu ermöglichen, muss die Logistik der Gewerke übergreifend gedacht und industriell vorgefertigt werden.

Wie das ambitionierte Ziel, bis 2040 eine Baustelle mit allen Prozessen, die dazugehören, CO2-frei betreiben zu können, gelingen kann, möchte die ÖGNI gemeinsam mit Experten und Expertinnen aus der Branche im Rahmen einer Arbeitsgruppe diskutieren.

Das KICK-OFF der Arbeitsgruppe “CO2-freie Baustellen” wird am 7. November 2022 bei der ÖGNI stattfinden. Möchten Sie dabei sein, freuen wir uns über Anmeldungen unter florian.wehrberger@ogni.at.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Kolumne von ÖGNI Geschäftsführer Peter Engert im aktuellen Immobilien Magazin.

Alle Positionspapiere unserer bereits abgeschlossener Arbeitsgruppen finden Sie auf unserer Website unter Medien-Publikationen.