VIERTEL ZWEI als nachhaltiges Stadtquartier mit PLATIN ausgezeichnet

Das VIERTEL ZWEI in Wien Leopoldstadt wurde als nachhaltiges Stadtquartier mit dem ersten PLATIN- Erschließungszertifikat der ÖGNI ausgezeichnet.

Bei der Bewertung wurden die Einbettung des Stadtquartiers in die Stadt- und Freiraumstruktur, die Schaffung vieler (autofreier) Frei- und Aufenthaltsflächen, Wasser als zentrales Element, die ausgewogene Nutzungsdurchmischung von Büro und Wohnen sowie die Verfügbarkeit wichtiger Einrichtungen (Bildung, Gesundheit, Nahversorgung) als besonders nachhaltig gelistet. Des Weiteren wurde die hohe Nutzungsflexibilität und der sensible Umgang mit Bestandsgebäuden (denkmalgeschützte Stallungen und Tribünen) sowie die gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz und insbesondere die gute Qualität der Fußgänger-Infrastruktur im VIERTEL ZWEI hervorgehoben. Auch das “Kraftwerk Krieau”, welches aus erneuerbaren Energieträgern (Sonne, Erdwärme, Grundwasser, Abwärme) Energie am Standort erzeugt und damit die Gebäude im VIERTEL ZWEI versorgt, ist ein wesentlicher Faktor für die PLATIN-Zertifizierung.