AG “Benchmarks im Betrieb”

Aktuell liegt der Fokus der ÖGNI auf dem Betrieb von Gebäuden. Nachhaltigkeit muss über die Verleihung des Zertifikats hinausgehen. Erst durch das sinnvolle Betreiben einer Immobilie offenbart sich das Einsparungspotential einer vorausschauenden und nachhaltigen Planung und Bauweise. Aus diesem Grund hat die ÖGNI die Arbeitsgruppe „Benchmarks im Betrieb“ ins Leben gerufen. Fachleute aus den Bereichen TGA, FM sowie universitären Institutionen arbeiten daran, “Wohlfühlparameter” zu definieren und mit Benchmarks zu versehen. Die ÖGNI ist der Meinung, dass jede Person, unabhängig vom Wohlstand, ein Recht auf gute Innenraumbedingungen hat. Der Mensch verbringt bis zu 90% seiner Zeit in Gebäuden, was zeigt, dass es umso wichtiger ist, in einem Umfeld zu arbeiten bzw. zu leben, das dem Mensch nicht schadet, sondern ihn gesund erhält. Ziel dieser Arbeitsgruppe ist einerseits das Schaffen neuer Bewertungskriterien zum Thema Komfort/Wohlfühlen in Innenräumen, die Einzug in das europäische Qualitätszertifikat der DGNB schaffen sollen. Andererseits soll ein Positionspapier erarbeitet werden, um eine breite Öffentlichkeit für das Thema zu sensibilisieren.