Internationale Aktivitäten

Internationale Aktiviäten der ÖGNI

Die G17-Initiative, die von der ÖGNI gemeinsam mit anderen europäischen GBC’s getragen wird, hat ab sofort eine eigene Homepage: www.g17.eu 

Die ÖGNI ist nicht nur in Österreich ein führender Teilnehmer an der Diskussion über die Entwicklung der Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft. Dank unserer Auditoren bearbeiten wir Projekte in ganz Europa, über unsere Mitgliedschaft beim World GBC sind wir in allen aktuellen globalen Diskussionen involviert. Gemeinsam mit europäischen GBC´s aus Deutschland, Schweiz, Dänemark, Frankreich und Spanien wollen wir nun, neben den World GBC-Aktivitäten, Schritte setzen, die auf der Basis der Sustainable Development Goals eine auf die europäische Baukultur abgestellte Entwicklung der Nachhaltigkeit ermöglichen. Das neu formierte Netzwerk trägt den Namen G17 und hat es sich zum Ziel gemacht, konkrete Lösungsansätze für eine nachhaltige Bau- und Immobilienbranche voranzutreiben und gleichzeitig verschiedene Stakeholder der Branche zu konkreten Handlungen zu ermutigen.

Das erste Meeting hat am 16.5.18 in Brüssel stattgefunden, hier haben sich die Teilnehmer auf einen grundsätzlichen Rahmen des G17-Netzwerks  geeinigt, bei der Sitzung am 10.7.2018 in Paris wurden die Vorbereitungen für das erste Netzwerktreffen am 28. & 29.11. in Madrid getroffen, zu dem engagierte Interessensvertreter der Branche geladen wurden. Das erste Event war der Startschuss für einen europaweiten Thinktank, bei dem Expertise ausgetauscht, Netzwerke geschaffen und konkrete Handlungsansätze definiert werden. Die Initiative G17 will den europäischen Gebäudesektor nachhaltiger gestalten und dafür möglichst viele Länder Europas miteinbeziehen.

Die Eindrücke vom ersten G-17 Treffen in Madrid, hat Gerhard Rodler vom Immobilien Magazin in einem kurzen VIDEOBEITRAG zusammengefasst.

Level(s): Nachhaltigkeitsleistung von Gebäude

Level(s) bietet einen europäisch einheitlichen Ansatz zur Bewertung von nachhaltigen Gebäuden, der freiwillig angewendet werden kann. Level(s) fördert das Lebenszyklusdenken auf Ebene des gesamten Gebäudes und stellt ein umfassendes Instrumentarium für die Entwicklung, Überwachung und Nutzung eines Gebäudes dar. Ziel ist es, Verbesserungen über den gesamten Lebenszyklus von Gebäuden zu bewirken, von der Planung bis zur Entsorgung. Level(s) verknüpft die Umweltleistung des einzelnen Gebäudes mit den Ressourcenprioritäten der EU.

Die nun beginnende Testphase von Level(s) läuft bis 2019. Alle Träger von Bauprojekten sind eingeladen, mehr über das neue Instrument zu erfahren und es zu testen. Die Europäische Kommission wird technische Unterstützung für diejenigen anbieten, die alle oder einzelne Teile von Level(s) anwenden.

Informationsmaterialien zu Level(s):
>> Level(s) factsheet DE
>> Level(s) EU framework of building indicators part1-2 DE
>> Level(s) EU framework of building indicators part 3 DE
>> Level(s) Flyer DE
>> Pressemitteilung Level(s) DE
>> Weitere Infos finden Sie HIER

Level(s): Building sustainability performance

Level(s) is a voluntary reporting framework that provides a common “sustainable” language for the buildings sector. Level(s) encourages life cycle thinking at a whole building level; it is a comprehensive toolkit for developing, monitoring and operations and supports improvement from design to end of life. Level(s) links the individual building’s environmental performance with resource priorities at European level.

The test phase for Level(s) is now being launched and will run until 2019. All building projects are invited to learn more about it and pilot the new tool. The European Commission will provide technical assistance to those applying all or parts of Level(s).

More information about Level(s):
>> Level(s) factsheet EN
>> Level(s) EU framework of building indicators part1-2 EN
>> Level(s) EU framework of building indicators part 3 EN
>> Level(s) flyer EN
>> press release EN