Projekte

Passivhaus ALU MINI UM

Zertifikat
in Gold

Jahr der Zertifizierung: 2014
Jahr der Fertigstellung: 2006
Bruttogeschoßfläche: 201 m²

Objektbewertung: 75,00%
Ökologische Qualität: 66,10%
Ökonomische Qualität: 92,50%
Soziokulturelle und funktionale Qualität: 70,60%
Technische Qualität: 80,80%
Prozessqualität: 52,60%

Standortbewertung: 58,10%

Über das Projekt

Mitten im Wienerwald – in Rekawinkel bei Pressbaum (NÖ) – hat eine fünfköpfige Familie ihr “”Alu-Zelt”” aufgeschlagen. Das Wiener Architekturbüro ATOS Architekten realisierte ein ökologisches Passivhaus mit einer Alu-Glas-Fassade, Alu-Fenstern und einem Alu-Dach. Auch im Inneren des Hauses wurden mit Aluminiumanwendungen zahlreiche architektonische Akzente gesetzt. Mit diesem Einfamilienhaus stellen die Architekten unter Beweis, dass mit dem Werkstoff Aluminium höchste ökologische Anforderungen erfüllt werden können und dabei der architektonische Aspekt nicht zu kurz kommen muss.

Das Haus duckt sich unter ein weit ausladendes Aluminiumdach, das im Norden zwei Stellplätze sowie den Eingangsbereich überdacht und im Süden die Alu-Glas-Front vor zu viel Sonne schützt. Die schrägen Stützen wecken Assoziationen eines Zeltes. Der kubusartige Baukörper weist vier unterschiedliche Ansichten auf. Die Nordseite wird von einer roten Haustür dominiert. An der Ostseite führt eine Treppe in den Garten. Vier schmale Alu-Fensterbänder hier sind skulptural verteilt. Im Gegensatz dazu die Westseite, die streng reglementiert ist. Die Südseite – die Gartenfront – ist eine große Öffnung zum Wienerwald hin. Die Werkstoffe Aluminium und Glas machen das Hereinholen der Natur und ein lichtdurchflutetes Wohnen möglich.