Projekte

PAR – Post am Rochus

Zertifikat
in Gold

Vorzertifikat: 2014
Jahr der Zertifizierung: 2018
Jahr der Fertigstellung: 2017
Bruttogeschoßfläche: 49.258 m²

Objektbewertung: 70,10%
Ökologische Qualität: 67,10%
Ökonomische Qualität: 82,10%
Soziokulturelle und funktionale Qualität: 66,30%
Technische Qualität: 71,70%
Prozessqualität: 55,10%

Standortbewertung: 82,70%

Über das Projekt

Die Post am Rochus ist mehr als nur ein weiteres neues Bürogebäude in Wien.
Es nimmt Anteil am Stadtleben des dritten Bezirks und verleiht dem Grätzel neue Impulse. Seine klar gerasterte Fassade ist markant, gleichzeitig fügt sich das Gebäude zeitlos elegant in die Umgebung ein. Vor dem Haus – der kleine, feine Rochusmarkt. Im lnneren des Gebäudes setzt sich die Möglichkeit zum Flanieren und Einkaufen auf den Geschäftsflächen fort. Ein öffentlicher Durchgang verbindet den Rochusmarkt mil dem Grete-Jost-Park. Die Post am Rochus besteht aus zwei Gebäudeteilen: Das Bestandsgebäude an der Rasumofskygasse, dessen Art-déco-Fassade unter Denkmalschutz steht, wurde saniert und mit einem modernen Neubau zu einem architektonisch ansprechenden Gebäudekomplex verbunden. Zwischen den beiden Trakten eröffnet sich ein mehrgeschoßiges, helles Atrium.