Projekte

LIDL Filialserie 2016

Zertifikat
in Gold

Jahr der Zertifizierung: 2019
Jahr der Fertigstellung: 2016

Über das Projekt

LIDL stellt erneut sein verstärktes Engagement für Nachhaltigkeit, auch für Märkte der Filialbauserie 2016, unter Beweis. Kürzlich wurde nach dem Gütesiegel der ÖGNI eine Gebäudezertifizierung in „GOLD“ für insgesamt 12 Märkte quer durch Österreich erlangt. Das ganzheitliche Bestreben von LIDL Österreich, zusätzlich zum Produktsortiment auch die Filialneubauten nachhaltig zu gestalten, wurde damit honoriert. LIDL baut somit in Österreich seinen Platz als Spitzenreiter unter den Nahversorgern im Bereich Nachhaltigkeit für seine Filialen aus.
Die ausgezeichneten Märkte verfügen über eine hocheffiziente, vollautomatisierte technische Gebäudeausrüstung und sind teils mit Photovoltaikanlagen sowie E-Ladestationen für Fahrräder und PKWs ausgestattet. Neben diesem attraktiven Angebot für LIDL Kunden wird somit auch die Wirtschaftlichkeit der Filialen über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg gesteigert. Die gestalterisch hochwertigen Märkte lassen sich flexibel auf künftige Bedürfnisse adaptieren sowie einfach rückbauen, um den geringstmöglichen Einfluss auf die Umwelt zu hinterlassen. Die Anwendung natürlicher Baustoffe zeigt sich unter anderem in der frei sichtbaren Holzdachkonstruktion. Den Mitarbeitern stehen großzügige Personalbereiche mit einer eigenen Dachterrasse zur Verfügung. Barrierefreie Toiletten inklusive einer Wickelmöglichkeit für Babys bieten den Kunden ein positives Einkaufserlebnis.

Kundenzufriedenheit, Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit stehen im Einklang unter dem Motto „LIDL lohnt sich“!

Die 12 zertifizierten Standorte

  • Stockerau – Wienerstraße
  • Wien – Linzer Straße
  • Engerwitzdorf – Linzerberg
  • Gmunden – Druckereistraße
  • Ansfelden – Auweg
  • Zwettl – Kremser Straße
  • St.Pölten – Hermann-Winger-Gasse
  • St.Pölten – Mariazeller Straße
  • St.Pölten – Hermann-Gmeiner-Gasse
  • Gloggnitz – Wiener Straße
  • Wernberg – Industriestraße
  • Althofen – Eisenstraße