Projekte

Spar Logistikzentrum Ebergassing

Zertifikat
in Platin

Jahr der Zertifizierung: 2016
Jahr der Fertigstellung: 2015
Bruttogeschoßfläche: 44.000 m²

Objektbewertung: 87.40%
Ökologische Qualität: 81,50%
Ökonomische Qualität: 94,80%
Soziokulturelle und funktionale Qualität: 88,70%
Technische Qualität: 82,70%
Prozessqualität: 91,30%

Standortbewertung: 65,80%

Vorzertifikat in Gold:  2012

Über das Projekt

Das Gebäude stellt durch seine herausragende Bewertung in allen Unterkategorien ein „best practice“ Beispiel dar und zählt zu den Leuchtturm Projekten seiner Art. Es überzeugt unter anderem durch den Einsatz modernster energieeffizienter Technologien und Innovationen bei der technischen Gebäudeausstattung, durch eine Vielzahl sozialer Funktionen und einem hohen Mitarbeiterkomfort sowie eine durchgehend hochwertige integrale Planungs- und Prozessqualität.

Der Weg zum Platin Zertifikat

Das DGNB Nachhaltigkeitszertifikat ist das Ergebnis der Berücksichtigung aller Dimensionen der Nachhaltigkeit über den gesamten Lebenszyklus des Gebäudes und aller Planungsphasen von der Projektentwicklung bis zur Inbetriebnahme. Die Verleihung des PLATIN-Zertifikats, der höchsten Auszeichnungsstufe des DGNB-Systems, für das SPAR Logistikzentrum Ebergassing weist den hohen Standard des Gebäudes nach.

Das nach dem neuesten Stand der Technik automatisierte und temperaturgeführte Lebensmittelverteilzentrum bietet allen Beschäftigten im Vergleich zu herkömmlichen Gebäuden optimale Arbeitsbedingungen hinsichtlich Gesundheitsschutz und Komfort. Durch den hohen Automatisierungsgrad war es möglich, die für den Umschlag der Lebensmittel für Wien und Umgebung erforderliche Gebäudefläche maßgeblich zu reduzieren. Bei der technischen Gebäudeausstattung zur Konditionierung des Gebäudes wurde modernste energieeffiziente Technologie eingesetzt und damit neue Maßstäbe für derartige Gebäude gesetzt. Das Sozialgebäude besticht mit einer Reihe von Funktionen: So bietet es mit seinen Sozialräumen samt der großzügigen Terrasse im Anschluss an die Kantine einen optimalen Rahmen für die Erholungsphasen der SPAR Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter während es außerdem die Nachbarschaft vor Schall schützt. Im SPAR Logistikzentrum steckt vielfältige Innovation, welche speziell für dieses Gebäude erforscht und entwickelt wurde.

Für die Umsetzung war eine hochwertige integrale Planungs- und Prozessqualität bei allen planenden und ausführenden Projektbeteiligten erforderlich um letztlich zu einem nachhaltigen und qualitätsvollen Gebäude zu kommen.

All diese Aspekte werden schließlich im Zuge der Zertifizierung umfassend und ganzheitlich bewertet. Dabei werden die ökologische, die ökonomische, die soziologische- und funktionale sowie die technische Qualität bewertet. Zusätzlich ist es die lebenszyklusbezogene Betrachtung und Bewertung der umgesetzten Prozesse, welche die Voraussetzung für ein nachhaltiges Gebäude darstellen.

Das Logistikzentrum Ebergassing erreicht mit einer Gesamtbewertung von 87,4 % in allen Unterkategorien den höchsten Standard PLATIN. Damit zählt das Gebäude zu den herausragenden Leuchtturmprojekten dieser Art:

  • Die Belastungen der Umwelt konnten gering gehalten werden und mittels belastbaren Berechnungen wie der Erstellung einer Ökobilanz nachgewiesen werden. Ein wichtiger Schritt zur Erreichung der Klimaziele konnte somit gesetzt werden.
  • Die Kosten konnten angemessen gehalten werden, was beispielsweise durch eine Lebenszykluskostenberechnung belegt wird. Außerdem weist das Gebäude mit seiner hohen Qualität der Gebäudehülle, der großen freien räumlichen Kubaturen und der Flexibilität der Tragstruktur ein hohes Maß an Anpassungsfähigkeit an zukünftige Anforderungen auf. Theoretisch bieten sich bei Bedarf vielfältige Möglichkeiten zukünftiger Umnutzungen oder Mischnutzungen an. Diese Aspekte zeigen sich in einer exzellenten Bewertung der ökonomischen Qualität.
  • Die Komfortkriterien hinsichtlich Temperatur, Licht, Raumluft und Akustik konnten durch die innovative Gebäudetechnik zu einem hohen Maße erfüllt werden. Diese Anforderungen sind für ein Logistikzentrum für Lebensmittel essenziell. Außerdem wurde der architektonischen Qualität des Gebäudes, der Gestaltung des Außenraumes, dem Nutzerkomfort und den Aspekten der Sicherheit große Aufmerksamkeit geschenkt, was in einer hohen Zielerreichung der soziokulturellen und funktionalen Qualität zum Ausdruck gebracht wird.
  • Das Gebäude weist eine besonders hochwertige technische Qualität hinsichtlich Konstruktion und technischer Gebäudeausrüstung auf.
  • Es wurden die notwendigen Prozesse über die gesamte Projektdauer professionell geplant und mit Erfolg umgesetzt. Die Umsetzung erfolgte konsequent in einem integralen Planungsprozess unter Berücksichtigung der zukünftigen Nutzer und der Öffentlichkeit.
  • Das PLATIN Zertifikat erbringt somit den belastbaren Nachweis, dass das Logistikzentrum Ebergassing im Benchmark-Vergleich mit anderen Objekten ein „best practice“ Beispiel darstellt. Das Logistikzentrum Ebergassing von SPAR konnte diese Qualität in allen betrachteten Kategorien erreichen. Das damit verliehene Deutsche Gütesiegel für nachhaltiges Bauen (DGNB), welches in Österreich von der ÖGNI betrieben wird, repräsentiert eines der weltweit anerkanntesten und umfassendsten Nachhaltigkeitsbewertungssysteme.