NewsletterAnmeldung

Sie wollen mehr über die ÖGNI erfahren?
Jetzt Newsletter abonnieren!

Zertifizierung

EU-Taxonomie

  • EU-Taxonomie

EU-Taxonomie

Mit 2021 ist die EU-Taxonomie Verordnung in Kraft getreten. Dabei handelt es sich um ein einheitliches Klassifizierungssystem für nachhaltige ökonomische Aktivitäten. Die EU-Taxonomie dient als Instrument für Investoren, Unternehmen und Projektträgern das dabei hilft, den Übergang zu einer low-carbon, widerstandsfähigen und ressourcenschonenden Wirtschaft zu steuern. Die Verordnung beruht auf drei Gesetzesinitiativen mit direkten Auswirkungen auf Unternehmen und Investoren. Dies betrifft insbesondere (1) die Berichterstattung, (2) die Offenlegung von Umsatz und Kapital- oder Betriebsausgaben, sowie (3) neue Umweltzeichen und -standards (z.B. Green Bonds).

Die ÖGNI bietet die Möglichkeit an, Neubau-, Sanierung- und Bestandsprojekte in Hinblick auf die Erfüllung der EU-Taxonomie Kriterien zu überprüfen. Ziel ist, Immobilien am Markt bereitzustellen, die als Sustainable Financing Instrument anerkannt werden, womit wiederum die verpflichtenden Anforderungen des Paris Agreements umgesetzt werden können.
Wir haben 40 AuditorInnen und Consultants zu EU-Taxonomy Advisors ausgebildet, die Sie gerne bei der Überprüfung Ihres Projekts unterstützen. Welche Leistungen Ihnen unsere Advisors anbieten, können Sie aus dem Leistungsbild entnehmen. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen unter office@ogni.at jederzeit zur Verfügung.