Nachhaltigkeit

„Die ÖGNI hat sich zum Ziel gesetzt, die Nachhaltigkeit in der Bau- und Immobilienbranche stetig voranzutreiben und weiterzuentwickeln“

Dank ihrer weitreichenden Netzwerke wird die ÖGNI sehr rasch auf interessante Entwicklungen aufmerksam gemacht und ist in der Lage, >>Arbeitsgruppen zu aktuellen Themenstellungen zu bilden um eine Bearbeitung für Mitglieder oder für das Zertifizierungssystem sicherzustellen. Das gilt nicht nur für Österreich, über die Kooperation mit der DGNB stehen europaweit Experten für die ÖGNI zur Verfügung und als einziger österreichischer Vertreter im WorldGBC kommuniziert die ÖGNI auch weltweit mit Experten und Stakeholdern. Das Ziel von Arbeitsgruppen ist es, Positionspapiere für die politische Kommunikation und als Leitfaden für die Branche zu erarbeiten, aber auch, um das Zertifizierungssystem stets zu aktualisieren und weiterzuentwickeln.
Nachhaltiges Denken in der Immobilienbranche ist aber nicht nur eine technische Frage, es gilt auch das Bewusstsein für die Sinnhaftigkeit der Nachhaltigkeit zu schaffen. Um das zu erreichen, organisiert die ÖGNI mit Partnern regelmäßig >>Veranstaltungen für Stakeholder, Brancheninsider oder eine interessierte Öffentlichkeit, die sich mit der Zukunft oder mit drängenden Fragen der Immobilienwirtschaft beschäftigen.